Professionelle Fütterung

Gutes Grundfutter und eine gute Ration sind die Grundlage für einen rentablen Milchviehbetrieb. Das Erreichen von gutem Grundfutter beginnt bei richtigem Grünlandmanagement und erstreckt sich bis zu richtigem Silomanagement. Da Kühe kein warmes Futter mögen, ist es sehr wichtig, dass das Grundfutter kühl gefüttert wird. Ein rascher Vorschub ist wesentlich, um Nacherwärmung zu verhindern. Zudem ist eine stabile obere Schicht eine Voraussetzung, um eine optimale Ration zu berechnen.  


Produkte

Cooldown

Cooldown ist eine Kombination aus Säuren, die dafür sorgen, dass sich keine Hefen entwickeln können. Dadurch bleibt der pH-Wert niedrig und bekommen Pilze keine Chance, sich zu entwickeln. Diese Hefen und Pilze sorgen für eine Erwärmung des Grundfutters: die sogenannte Nacherwärmung. Das Produkt Cooldown wird auch eingesetzt, um TMR kühl zu halten. Dadurch steigt die Futteraufnahme der Milchkühe.

Trockenstehzeit

Die wichtigste Zeit für Milchkühe ist die Trockenstehzeit. In dieser Zeit kommt die Kuh zur Ruhe, damit das Kalb optimal wachsen kann, und bereitet sich auf die nächste Laktation vor. Während und nach der Trockenstehzeit entstehen viele Probleme wie Milchfieber, Nachgeburtsprobleme und Labmagenverlagerung. Ein Großteil dieser Probleme wird durch eine zu geringe Grundfutteraufnahme während der Trockenstehzeit verursacht.

Das Bio-Chlor-Konzept sorgt dafür, dass Trockensteher während der Trockenstehzeit viel Futter aufnehmen. Bio-Chlor stammt aus den USA, wo dieses Konzept schon seit 15 Jahren erfolgreich angewandt wird. In den USA wird bereits 2 Millionen Milchkühen während der Trockenstehzeit mit Bio-Chlor geholfen. Bio-Chlor kann in Kombination mit einer Trockenstehergruppe gefüttert werden, das erleichtert die Arbeit.